Wenn Veränderungen geschehen
Blog

Es gibt nichts zu tun, einfach nur Sein

…(¯`v´¯)…
☆*•..¸.•*´ ✿*FÜHLBAR

Wie oft kommen Veränderungen auf leisen Sohlen daher weil die Impulse dessen, sich ganz sanft in unser Herz legen und unserer Seele die Zeit und den Raum geben, um sich zu entfalten.

Dann wird spürbar, dass das Alte irgendwie nicht mehr geht…jedoch das Neue auch noch nicht ganz da ist oder wir Angst haben, uns vertrauensvoll ganz darauf einzulassen.

Manchmal wollen wir die Veränderungen die geschehen – ob im Innen oder im Außen – nicht sehen, nicht wahrhaben und dann wundern wir uns warum es uns schlecht geht!

Oft sind die „Weggucker“ sogenannte Workaholicer welche versuchen sich im Außen mit allem Möglichen vollzupacken und abzulenken, um ja nicht nach den Dingen schauen zu müssen, die wirklich wichtig sind. Es wird versucht das Ego zu befriedigen, um wenigstens hier dieses Gefühl zu haben, das alles rund läuft. Augenscheinlich ist das dann auch so……aber es ist auch spürbar, dass es innerlich weiterbrodelt.
Jeder kann fühlen, wohin das führen kann!

Geben wir uns jedoch den Veränderungen hin ~ und das im Tempo unserer Seele ~ nicht schneller und nicht langsamer….. werden die Veränderungen sanft geschehen. Dann fühlen wir manchmal noch ein klein wenig Angst, doch das Vertrauen in uns SELBST – somit für GOTT – gleicht diese Energie sanft wieder aus.

Dann spüren wir ES wieder:
„ES gibt nichts zu tun, einfach nur SEIN!“

In LIEBE ……für DICH
.ღ. Conny .ღ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.