Blog

Ich bin die Auferstehung

ღ…ICH BIN die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt wird leben, auch wenn er stirbt. Joh. 11/25

Als ich „Die 100 wichtigsten Worte Jesu“
von ‚Franz Alt‘ las ~ übrigens- „sehr lesenswert“ …kam mir da etwas in den
Sinn … und es geht nun nicht darum, ob
mein Verstand nun mit Antworten befriedigt
werden soll oder nicht…..
es ist nur ein ‚Sinnieren‘ darüber:

Ging es Jesus wirklich darum- physisch Blinde wieder sehend zu machen oder doch vielleicht eher, den Balken vor den Augen zu entfernen~ um mit dem Herzen zu sehen?

Ging es Jesus wirklich darum- physisch Taube hörend zu machen oder vielleicht doch eher, sie wieder auf Herz hören zu lassen~ um für das Ego taub zu werden?

Ging es Jesus wirklich darum- pysisch Lahme gehend zu machen oder vielleicht doch eher- sie wieder auf den wahren Weg ~ den Weg des Herzens zu führen?

War dies nicht sein WAHRES Anliegen…. die Menschen wieder zu sich SELBST und somit zu GOTT zu lenken?
Wurden sie nicht dadurch WIRKLICH geHEILt?

Hat Jesus nicht an das Ego -somit auch an Körpern und Illusionen vorbeigeschaut …hin zum GOTTESLICHT in jedem Einzelnen
und –
sollten wir ES IHM nicht gleichtun?

.ღ. Bedingungslos
.ღ. Erwartungslos
.ღ. Urteilslos
.ღ. Schuldlos

Wann wollen wir damit anfangen?
Wie viele Ausreden von unserem Kleingeist brauchen wir denn noch?

~ Khalil Gibran’s Worte finde ich sehr stimmig~

„Jesus ist nicht in diese Welt
gekommen, um die Menschen zu lehren, hoch aufragende Kirchen und gewaltige Tempel neben kleinen Hütten und engen Häusern zu errichten, sondern er kam, um die HERZEN der Menschen zu Tempeln zu machen, ihre SEELEN zu einem Altar und ihren GEIST zum Priester“ 💫 ❤

************************************
Gesegnete Ostern ihr Lieben Seelen…
Conny .ღ.

Pics@Pint
Danke♡

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.